fbpx

Mercedes-Benz Q4: Verkaufsrückgang in China

Your capital is at risk if you invest. You could lose all your investment. Please see the full risk warning here.

Websim is the retail division of Intermonte, the primary intermediary of the Italian stock exchange for institutional investors. Leverage Shares often features in its speculative analysis based on macros/fundamentals. However, the information is published in Italian. To provide better information for our non-Italian investors, we bring to you a quick translation of the analysis they present to Italian retail investors. To ensure rapid delivery, text in the charts will not be translated. The views expressed here are of Websim. Leverage Shares in no way endorses these views. If you are unsure about the suitability of an investment, please seek financial advice. View the original at

Die Schätzung der langfristigen Finanztrends des deutschen Altkonzerns Mercedes-Benz Group AG wurde durch die Nachwirkungen der „Ausgliederung und Abspaltung“ – gefolgt vom Börsengang – etwas erschwert1 – der Lkw-/Schwerfahrzeugsparte in die Daimler Truck Holding AG im Dezember 2021 sowie einige Segmentumstrukturierungen. In der Ergebnisveröffentlichung am Freitag sind jedoch einige interessante neue Posten und erste Trends erkennbar.

Trendübersicht

Erst im Jahr 2022 fehlten die Umsätze von Daimler Truck in den vom Unternehmen veröffentlichten Geschäftsjahresberichten weitgehend. Sowohl im Jahr 2020 als auch im Jahr 2020 ist eine Trennung der Wertschöpfung aufgrund der Kennzeichnung als „aufgegebener Geschäftsbereich“ vorhanden. Vor diesem Hintergrund erfolgt ein Überblick über die Trends ab 2019 in Bezug auf die relative Bedeutung der Einzelpostenverhältnisse unter Berücksichtigung der Trends ab 2020 Die folgenden Abschnitte offenbaren eine Reihe wichtiger interessanter Punkte:

Quelle: Unternehmensfinanzen, Leverage Shares-Analyse

Es ist sofort ersichtlich, dass sich das Verhältnis von Kosten und Nettogewinn im Verhältnis zum Umsatz im Jahr 2021 erheblich entlastet hat: Eine Verbesserung des ersteren Verhältnisses um 6 % führte im Jahr 2021 sofort zu einer Verbesserung des letzteren um 14 %. Ergebnis vorher Zinsen und Steuern (EBIT) im Verhältnis zum Rohertrag sowie zum Umsatz zeigten noch deutlichere Auswirkungen. Die Umsatzkosten bleiben bis 2021 verworren, aber die „aufgegebenen Geschäftsbereiche“-Umsätze von Daimler Truck zeigen sich im Jahr 2021 in massiven Ausschlägen beim Nettogewinn, beim EBIT und beim Gewinn pro Aktie (EPS) im Jahresvergleich.

In den zwei Jahren seitdem zeigten sowohl Umsatz als auch Umsatzkosten einen stetigen Aufwärtstrend. Allerdings zeigen die Wachstumstrends bei EBIT und EPS für 2023 im Vergleich zu den hervorragenden Verbesserungen im Vorjahr einen leichten Rückgang.

Auf regionaler Ebene sind die Umsatzbeiträge ziemlich stabil: Europa macht etwa 40 % aus, Nordamerika etwa 26 %, während Asien den Großteil des Restbetrags ausmacht. Es zeichnen sich jedoch einige sehr interessante Trends ab:

Quelle: Unternehmensfinanzen, Leverage Shares-Analyse

Während das Jahr 2022 in allen drei Top-Regionen einen massiven Umsatzanstieg verzeichnete, verzeichnet Asien im Vergleich zur gesamten Welt die größten Abwärtstrends, vor allem angeführt von China, das, wie bereits in einem früheren Artikel2 erwähnt, der Fall ist seit Jahrzehnten mit Gegenwind konfrontiert.

Ab 2021 grenzte das Unternehmen seine Segmente auch in „Autos“, „Vans“ und „Mobilität“ ab. Das Segment „Mobilität“ finanziert, vermietet und versichert die Produkte des Unternehmens und bietet darüber hinaus weltweit Bank- und Kredit-/Debitkartendienstleistungen an. Da die Finanzierung eng mit dem Umsatz verknüpft ist, kam es in den letzten drei Jahren zu einem Ausgleichsrückgang, der typischerweise bei 4 % liegt.

Eher hilfreich ist, dass das Unternehmen seit 2021 segmentweise Werbebuchungen bereitstellt, die einige interessante frühe Trends zeigen:

Quelle: Unternehmensfinanzen, Leverage Shares-Analyse

Mit deutlichem Abstand sind „Vans“ im Trend und weisen das größte Wachstum beim Beitrag zum Gesamtumsatz, Bruttogewinn und EBIT auf. Im Jahr 2023 ist der Umsatzbeitrag der Finanzierungssparte „Mobilität“ gesunken, da die Einnahmen aus „Autos“ stagnieren und der Beitrag zum EBIT deutlich rückläufig ist, während der Bruttogewinn und das EBIT immer stärker belastet werden. „Vans“ hält das Boot im Wesentlichen über Wasser.

Abschließend

Im Jahr 2024 erwartet das Unternehmen3, dass die Zinsmargen des Segments „Mobilität“ zumindest im ersten Halbjahr unter Druck stehen und im 1. Quartal unter dem zuvor angekündigten Prognosekorridor liegen werden . Angesichts der Tatsache, dass die Zinsen in wichtigen Regionen Nordamerikas und Europas „auf längere Sicht hoch“ bleiben werden, ist es sehr wahrscheinlich, dass dieses Segment noch deutlich länger eine Belastung darstellen wird.

Im Jahr 2021 hatte Mercedes-Benz ein massives Engagement signalisiert, bis 2030 nur noch Elektrofahrzeuge (EVs) anzubieten, sofern „die Marktbedingungen dies zulassen“. Um dieses vollelektrische Ziel zu verfolgen, gab das Unternehmen im Jahr 2022 bekannt, dass „Vans“ dies sein werden richtet sein europäisches Produktionsnetzwerk rund um die modulare vollelektrische VAN.EA-Plattform neu aus und integriert dazu seinen Standort in Jawor (Polen) in das Produktionsnetzwerk. Das Unternehmen gibt außerdem an, dass es im Jahr 2024 deutlich mehr für die Entwicklung von VAN.EA ausgeben wird.

Mercedes Benz lässt dieses ehrgeizige „vollelektrische“ Ziel derzeit fallen, indem es erklärt, dass Kunden und Marktbedingungen „das Tempo“ seines vollelektrischen Ziels bestimmen und gleichzeitig sicherstellen, dass „unterschiedliche Kundenbedürfnisse“ bis weit in die Zukunft hinein bedient werden Die 2030er Jahre. Bereits im September letzten Jahres erklärte Konzernchef Ola Källenius, dass4 bis 2030 weder der europäische Markt noch die Produkte des Unternehmens in der Region vollelektrisch sein werden. Stattdessen hofft Herr Källenius, dies beizubehalten taktische Flexibilität dadurch, dass die gleiche Produktionslinie sowohl Elektrofahrzeuge als auch Autos mit Verbrennungsmotor auf den Markt bringt. Dies ist keine völlig überraschende Ankündigung, wenn man bedenkt, dass die Verkaufsmengen von Elektrofahrzeugen überall in der westlichen Hemisphäre zurückgehen.

Insgesamt ist das Unternehmen ein sehr wichtiger (und profitabler) Akteur im globalen Automobilbereich, vor allem aufgrund seiner Fähigkeit, Produkte der Premium- bis Luxusklasse anzubieten. Allerdings belasten die makroökonomischen Bedingungen das günstigere Ende des Produktspektrums stark, während der Wettbewerb am „teureren“ Ende intensiv ist.

Derzeit scheint das Schicksal des Unternehmens vom Erfolg im Bereich der leichten Premium-Nutzfahrzeuge durch den kommenden „eSprinter“ abhängig zu sein; Frühe Vorverkaufs-/Verkaufszahlen dürften den Aktienkurs ankurbeln, es ist jedoch wahrscheinlicher, dass das bestehende Angebot das ganze Jahr über weiterhin der große Anziehungspunkt für Kunden sein wird. Es bleibt abzuwarten, ob dies die frühen Trends rückläufiger Autoverkäufe des Unternehmens oder die durch seine Finanzierungsabteilung verursachte Belastung bestätigt.

Im Hinblick auf die Aktien des Unternehmens machte die Konzernleitung eine weitere (interessante) Ankündigung: Sie wird ihr Aktienrückkaufprogramm ab dem dritten Quartal 2024 fortsetzen, für das sie 4 Milliarden Euro bereitgestellt hatte, von denen die Hälfte bereits abgeschlossen ist, und dann ein weiteres zuteilen Bis zum 2. Quartal 2025 soll ein Betrag von ca. 3 Milliarden Euro noch mehr erworben werden. Nach dem Kauf werden diese Aktien liquidiert, während für den Rest ein „nachhaltig attraktives Dividendenziel“ mit einer Ausschüttungsquote von 40 % des Nettogewinns des Unternehmens angestrebt wird.

Angesichts der Unsicherheit hinsichtlich des Geschäftsumfelds im Vergleich zur dominanten Führungsposition des Unternehmens in seinen Fahrzeugsegmenten mit Catering sowie der ehrgeizigen Ziele für Dividendenausschüttungen in einem Umfeld, in dem nachhaltiges passives Einkommen ein äußerst begehrtes Anlegerziel ist und die Wertsteigerung durch Rückkäufe und Liquidation, es ist eine sehr interessante „Abwarten-und-sehen“-Situation.


Fußnoten:

  1. „Daimler Truck ist als eigenständiges Unternehmen an die Börse gegangen“, Daimler Truck Financial News, 10. Dezember 2021
  2. „Chinas Wirtschaft: In der Rezession?“, Leverage Shares, 22. Dezember 2023
  3. „Mercedes-Benz Ausblick 2024“, Mercedes-Benz Investor Relations, 22. Februar 2024
  4. „Mercedes-Benz: Europa wird bis 2030 wahrscheinlich nicht bereit für den rein elektrischen Verkauf sein“, Reuters, 4. September 2023
Your capital is at risk if you invest. You could lose all your investment. Please see the full risk warning here.

Related Posts

Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets
Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets
Violeta-540x540-1.jpg
Sandeep Rao
Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets
Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets
Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets
Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets
Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets
Violeta-540x540-1.jpg
Sandeep Rao
Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets
Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets
Recent fiscal trends show top European carmakers having a deep dependence on Asian markets

Sandeep Rao

Research

Sandeep joined Leverage Shares in September 2020. He leads research on existing and new product lines, asset classes, and strategies, with special emphasis on analysis of recent events and developments.

Sandeep has longstanding experience with financial markets. Starting with a Chicago-based hedge fund as a financial engineer, his career has spanned a variety of domains and organizations over a course of 8 years – from Barclays Capital’s Prime Services Division to (most recently) Nasdaq’s Index Research Team.

Sandeep holds an M.S. in Finance as well as an MBA from Illinois Institute of Technology Chicago.

Julian Manoilov

Marketing Lead

Julian Manoilov kam 2018 im Zuge der Expansion des Unternehmens in Osteuropa zu Leverage Shares. Er ist für Online-Inhalte und die Steigerung der Markenbekanntheit verantwortlich.

Auf wissenschaftlicher Ebene befasst sich Herr Manoilov mit Wirtschaft, Psychologie, Soziologie, europäischer Politik und Linguistik. Durch eigene unternehmerische Tätigkeit hat er Erfahrung in der Geschäftsentwicklung und im Marketing gesammelt.

Herr Manoilov sieht Leverage Shares als innovatives Unternehmen auf den Gebieten Finanzen und Fintech. Seine Arbeit zielt darauf ab, die nächsten großen Neuigkeiten an Investoren in Großbritannien und im übrigen Europa weiterzugeben.

Violeta Todorova

Senior Research

Violeta trat Leverage Shares in September 2022 bei. Sie ist verantwortlich für die Durchführung technischer Analysen, Makro- und Aktienmarktforschung, wodurch sie wertvolle Erkenntnisse bereitstellt, um die Gestaltung von Anlagestrategien für Kunden zu unterstützen.

Bevor sie LS beitrat hat Violeta bei einigen Hochprofil – Investitionsfirmen in Australien gearbeitet wie Tollhurst und Morgans Financial, wo sie die letzten 12 Jahre verbracht hat.

Violeta ist eine zertifizierte Markttechnikerin von der Vereinigung der technischen Analysten in Australien und sie hat Postgraduierten-Diplom in Angewandten Finanzen und Investitionen von Kaplan Professional (FINSIA), Australien, wo sie jahrelang Dozentin war.

Oktay Kavrak

Head of Communications and Strategy

Oktay Kavrak kam Ende 2019 zu Leverage Shares. Er ist für das Unternehmenswachstum durch Pflege wichtiger Geschäftsbeziehungen und für die Entwicklung des Vertriebs in den englischsprachigen Märkten verantwortlich.

Vor seinem Wechsel zu Leverage Shares war Herr Kavrak für die UniCredit tätig, wo er als Corporate Relationship Manager multinationale Unternehmen betreute. Zuvor arbeitete er in den Bereichen Unternehmensfinanzierung und Fondsverwaltung u. a. für IBM Bulgaria und DeGiro/FundShare.

Herr Kavrak besitzt einen Bachelor-Abschluss in Finanz- und Rechnungswesen sowie einen postgradualen Abschluss in Betriebswirtschaft des Babson College. Zudem ist er Chartered Financial Analyst (CFA).

Sandeep Rao

Research

Sandeep Rao ist seit September 2020 bei Leverage Shares. Er leitet das Research zu bestehenden und neuen Produktlinien, Anlageklassen und Strategien, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Analyse aktueller Ereignisse und Entwicklungen liegt.

Herr Rao verfügt über langjährige Erfahrung an den Finanzmärkten. Er begann seine berufliche Laufbahn als Financial Engineer bei einem Hedgefonds in Chicago und arbeitete im Verlauf von acht Jahren in vielen unterschiedlichen Bereichen und Organisationen – von der Prime Services Division von Barclays Capital bis (zuletzt) zum Index Research Team der Nasdaq.

Herr Rao besitzt einen Masters-Abschluss in Finanzwissenschaften sowie einen MBA des Illinois Institute of Technology in Chicago.

Gold Retreats But Rally is Not Over

Copper Ready to Explode

Q2 2024 Market Outlook: Rocky Road Ahead

What is an ETF? (Exchange Traded Fund)

How do Leverage Shares ETPs differ from other leveraged ETP issuers

How Do Leverage Shares ETPs Trade in Multiple Currencies

Build your own ETP Basket
Leverage Shares: Europe’s top leveraged and inverse ETP provider.
Main ETP benefits
Common investor questions

Abonnieren Sie sich für den Newsletter

Verpassen Sie nie wieder wichtige Ankündigungen. Holen Sie sich Premium-Inhalte vor der Masse. Genießen Sie exklusive Einblicke nur über den Newsletter. Auf Englisch

Willkommen bei Leverage Shares

Hinweis zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Wenn Sie nicht als institutioneller Anleger eingestuft sind, werden Sie als Privat-/Privatanleger eingestuft. Derzeit können wir keine Mitteilungen direkt an Privat-/Kleinanleger senden. Gerne können Sie sich die Inhalte dieser Website ansehen. Wenn Sie ein „institutioneller Anleger“ sind, bestätigen Sie entweder, dass Sie per se ein professioneller Kunde sind oder dass Sie als Kunde einer geeigneten Gegenpartei behandelt werden möchten, beides gemäß der Definition in der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente oder einem Äquivalent in a Gerichtsstand außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums. Risikowarnungen Der Wert einer Anlage in ETPs kann sowohl fallen als auch steigen, und die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Der Handel mit ETPs ist möglicherweise nicht für alle Arten von Anlegern geeignet, da sie mit einem hohen Risiko verbunden sind. Möglicherweise verlieren Sie Ihre gesamte Anfangsinvestition. Spekulieren Sie nur mit Geld, dessen Verlust Sie sich leisten können. Auch Wechselkursänderungen können dazu führen, dass der Wert Ihrer Anlage steigt oder fällt. Steuergesetze können sich ändern. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken vollständig verstehen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an eine unabhängige Finanzberatung. Weitere Einzelheiten zu diesen und anderen Risiken, die mit einer Anlage in die vom Emittenten angebotenen Wertpapiere verbunden sind, finden Anleger im Abschnitt „Risikofaktoren“ im jeweiligen Prospekt. Diese Website dient ausschließlich Ihrer allgemeinen Information und stellt weder eine Anlageberatung noch ein Verkaufsangebot oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf einer Anlage dar. Nichts auf dieser Website stellt eine Beratung zu den Vorzügen eines Produkts oder einer Anlage dar, nichts stellt eine Anlage-, Rechts-, Steuer- oder sonstige Beratung dar und ist auch nicht als verlässliche Grundlage für eine Anlageentscheidung geeignet. Potenzielle Anleger sollten eine unabhängige Anlageberatung einholen und sich über die geltenden gesetzlichen Bestimmungen, Devisenkontrollbestimmungen und Steuern in ihrem Rechtsgebiet informieren. Diese Website entspricht den regulatorischen Anforderungen des Vereinigten Königreichs. In dem Land Ihrer Staatsangehörigkeit oder Ihres Wohnsitzes oder in dem Land, von dem aus Sie auf diese Website zugreifen, kann es Gesetze geben, die den Umfang einschränken, in dem Ihnen die Website zur Verfügung gestellt werden darf. Besucher aus den Vereinigten Staaten Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen richten sich nicht an Personen in den Vereinigten Staaten oder an Personen in den Vereinigten Staaten, einem ihrer Bundesstaaten oder einem ihrer Territorien oder Besitzungen. Personen, die im Europäischen Wirtschaftsraum auf diese Website zugreifen Der Zugriff auf diese Website ist auf Nicht-US-Personen außerhalb der Vereinigten Staaten im Sinne von Regulation S des US Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der „Securities Act“) beschränkt. Jede Person, die auf diese Website zugreift, erkennt dadurch an, dass: (1) sie keine US-Person (im Sinne von Regulation S des Securities Act) ist und sich außerhalb der USA befindet (im Sinne von Regulation S der Securities Act). Akt); und (2) alle hierin beschriebenen Wertpapiere (A) wurden und werden nicht gemäß dem Securities Act oder bei einer Wertpapieraufsichtsbehörde eines Staates oder einer anderen Gerichtsbarkeit registriert und (B) dürfen nicht angeboten, verkauft, verpfändet oder anderweitig übertragen werden außer an Personen außerhalb der USA gemäß Regulation S des Securities Act gemäß den Bedingungen dieser Wertpapiere. Keiner der Fonds auf dieser Website ist gemäß dem United States Investment Advisers Act von 1940 in der jeweils gültigen Fassung (das „Advisers Act“) registriert. Haftungsausschluss Bestimmte auf der Website zur Verfügung gestellte Dokumente wurden von anderen Personen als der Leverage Shares Management Company erstellt und herausgegeben. Dazu gehören alle Prospektdokumente. Die Leverage Shares Management Company ist in keiner Weise für den Inhalt solcher Dokumente verantwortlich. Außer in diesen Fällen wurden die Informationen auf der Website in gutem Glauben bereitgestellt und es wurden alle Anstrengungen unternommen, um ihre Richtigkeit sicherzustellen. Dennoch übernimmt die Leverage Shares Management Company keine Verantwortung für Verluste, die durch das Vertrauen auf irgendeinen Teil der Website entstehen, und übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der Informationen oder Inhalte auf der Website. Die Beschreibung aller ETP-Wertpapiere, auf die auf dieser Website verwiesen wird, ist allgemeiner Natur. Die für Anleger geltenden Geschäftsbedingungen sind im Prospekt aufgeführt, der auf der Website verfügbar ist und vor einer Investition gelesen werden sollte. Leverage Investment Leverage Shares Exchange Traded Products (ETPs) bieten ein gehebeltes Engagement und sind nur für erfahrene Anleger geeignet, die sich mit den Risiken und potenziellen Vorteilen von gehebelten Anlagestrategien auskennen. Cookies Leverage Shares Management Company kann Daten über Ihren Computer sammeln, einschließlich, sofern verfügbar, Ihre IP-Adresse, Ihr Betriebssystem und Ihren Browsertyp für die Systemadministration und andere ähnliche Zwecke (klicken Sie hier für weitere Informationen). Hierbei handelt es sich um statistische Daten über die Browsing-Aktionen und -Muster der Benutzer, die keinen Rückschluss auf einzelne Benutzer der Website ermöglichen. Dies wird durch den Einsatz von Cookies erreicht. Ein Cookie ist eine kleine Datei aus Buchstaben und Zahlen, die auf Ihrem Computer abgelegt wird, wenn Sie dem zustimmen. Indem Sie unten auf „Ich stimme zu“ klicken, stimmen Sie der hier beschriebenen Verwendung von Cookies zu. Mithilfe dieser Cookies können Sie von anderen Benutzern der Website unterschieden werden, was Leverage Shares Company dabei hilft, Ihnen beim Surfen auf der Website ein besseres Erlebnis zu bieten und die Website von Zeit zu Zeit zu verbessern. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Browsereinstellungen so anpassen können, dass Cookies gelöscht oder blockiert werden. Ohne Cookies können Sie jedoch möglicherweise nicht auf Teile unserer Website zugreifen. Diese Website wird von der Leverage Shares Management Company verwaltet, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in Irland und eingetragenem Sitz in 2 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2. Durch Klicken stimmen Sie den angezeigten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.