fbpx

Education Series: Single-Stock ETPs

Facebook Vs Amazon: The Long and Short of It

Your capital is at risk if you invest. You could lose all your investment. Please see the full risk warning here.

Websim is the retail division of Intermonte, the primary intermediary of the Italian stock exchange for institutional investors. Leverage Shares often features in its speculative analysis based on macros/fundamentals. However, the information is published in Italian. To provide better information for our non-Italian investors, we bring to you a quick translation of the analysis they present to Italian retail investors. To ensure rapid delivery, text in the charts will not be translated. The views expressed here are of Websim. Leverage Shares in no way endorses these views. If you are unsure about the suitability of an investment, please seek financial advice. View the original at

Both Amazon and Facebook reported quarterly earnings late last month. Whilst many might favour Amazon over the company formerly known as Facebook, there are strong counter-reasons to the argument.

FACEBOOK – a Meta bet?

Facebook reported better-then-expected profits while missing revenue targets and added a similar figure to its expectations on what Q4 would look like. It also continued its stock buyback efforts by adding $50 billion to the fund, which helped lift its shares by about 2% in extended trading. The company added a new segment called Facebook Reality Labs, which will work on Augmented Reality (AR) and Virtual Reality (VR) products and services. The other segment will focus on its apps: Facebook, Instagram, Messenger, WhatsApp, et al. It expects the Reality Labs segment to impact operating profits for 2021 by $10 billion. Its ad business, meanwhile, remained healthy and growing.

CEO Mark Zuckerberg kicked off the earnings call with a very combative and vehement defense of his company, following an onslaught of news reports built on leaked documents provided by whistleblower and former employee Frances Haugen which purportedly showed the company taking no action, despite the harm done by social media on children, particularly teenage girls. He dismissed these actions and the resulting outrage as “a coordinated effort to selectively use leaked documents to paint a false picture of our company.”

In the final days of the week of the earnings release, Facebook officially ceased to exist. More precisely, the company renamed itself “Meta” to highlight its work in building the metaverse, i.e. immersive digital worlds in which multiple people can interact within a 3D environment, as part of its evolution into the next generation of social media connectivity. Many a joke and jibe were and continue to be heard from all over the world.

Despite the headwinds it faces, there are a number of encouraging signs for Facebook/Meta:

  1. While VR/AR development will cost the company money and thus depress the stock, it also has a massive addressable customer base. This could be the moment to buy cheap.
  2. The healthiness of the ad business coupled with the growth in profits (despite shrinking profits) indicates that the company has grown more efficient.
  3. A share buyback in the future might create a price boost and the investor can get a little extra for their holdings.

Amazon: Not In Its Prime

High contributions to the company’s bottom line made by its AWS (its cloud computing division) over the past several years meant Amazon has always had significant dry powder to maintain its humongous lead in e-commerce via promotions, delivery time ramp-ups, promotional campaigns, subsidising exclusive brand offerings, etc.

Shortly before its Q3 update, Credit Suisse cut AMZN’s target price by more than 10%. A quick analysis of the company’s segment information over the YTD vis-à-vis the consolidated annual reports reveals a fascinating trend in its financials, particularly its Expense Ratio (i.e. net expenses versus net sales):

  • For „North America“ and „International“ segments, the Expense Ratio hovers in the 95-102 range while for AWS, it hovers around 68-72 in both a 3-month horizon in Q1 across 2020 and 2021 as well as in a 6-month horizon as of Q2.
  • The latest annual report (2020) indicates that each segment’s ratio has been within the aforementioned range for the past 3 years, i.e. from 2018 till 2020.
  • The U.S.‘ contribution to consolidated Net Sales has been 68-69% for the past 3 years.
  • The company had $32 billion in debt as of 2020.

In this particular quarter, there were some indications that the company’s priorities were out of order – despite being in inflationary times, which Treasury principals say will last (at least) till mid-2022: an additional hiring of 125,000 workers at enhanced wages was announced before the update, along with another 150,000 seasonal workers in Q4. Intensifying competition by Microsoft, Google and Oracle against its stalwart AWS business seemed to receive neither specific attention nor remedy during the update.

The Q3 update held no surprises with respect to the aforementioned trend in financials:

  • The Expense Ratios have tightened into the 99-103 range in the 3-month range and into the 96-99 range in the Year to Date (YTD). The „North America“ segment is to the left of this range and the „International“ segment.
  • AWS, predictably, remained an investment manager’s dream with its ratio remaining in the 69-70 range in both 3-month and YTD horizons.

Despite owning a studio subsidiary set up (Amazon Studios), a free streaming service (IMDb TV) and allegedly signing 10-figure deals to make theatrical movies, the company continues to subsidise these activities within its existing business setup, thus confounding the already-fraught margins of the e-commerce division and writing up multibillion-dollar loans on the backs of the AWS division.

The company, also predictably, made no reference to the fact that India’s antitrust body has found damning evidence that Amazon copied products and rigged search results to promote its own brands in the country. The “India story” was supposed to be the company’s growth driver, just like China was supposed to be before the company had to close shop after 15 years of trying.

Given, there could be several arguments for shorting Amazon but the most prominent ones would be:

  1. Inflationary concerns will likely impact e-commerce shopping. This will depress the stock price in the future.
  2. The competition is heating up in e-commerce and Shopify has been making steady gains with better ratios. Shorting Amazon to buy twice the exposure in Shopify is likely not a bad idea.
  3. The company needs to sort out its bottom lines and revenues better. Under its current muddled state, profits don’t translate to revenues efficiently.

Your capital is at risk if you invest. You could lose all your investment. Please see the full risk warning here.

Related Posts

Search

Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Categories
Education
ETPs
In the press DE
Market Insights
Uncategorized
websimDE
Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Categories
Education
ETPs
In the press DE
Market Insights
Uncategorized
websimDE

Sandeep Rao

Research

Sandeep joined Leverage Shares in September 2020. He leads research on existing and new product lines, asset classes, and strategies, with special emphasis on analysis of recent events and developments.

Sandeep has longstanding experience with financial markets. Starting with a Chicago-based hedge fund as a financial engineer, his career has spanned a variety of domains and organizations over a course of 8 years – from Barclays Capital’s Prime Services Division to (most recently) Nasdaq’s Index Research Team.

Sandeep holds an M.S. in Finance as well as an MBA from Illinois Institute of Technology Chicago.

Violeta Todorova

Senior Research

Violeta trat Leverage Shares in September 2022 bei. Sie ist verantwortlich für die Durchführung technischer Analysen, Makro- und Aktienmarktforschung, wodurch sie wertvolle Erkenntnisse bereitstellt, um die Gestaltung von Anlagestrategien für Kunden zu unterstützen.

Bevor sie LS beitrat hat Violeta bei einigen Hochprofil – Investitionsfirmen in Australien gearbeitet wie Tollhurst und Morgans Financial, wo sie die letzten 12 Jahre verbracht hat.

Violeta ist eine zertifizierte Markttechnikerin von der Vereinigung der technischen Analysten in Australien und sie hat Postgraduierten-Diplom in Angewandten Finanzen und Investitionen von Kaplan Professional (FINSIA), Australien, wo sie jahrelang Dozentin war.

Julian Manoilov

Senior Analyst

Julian Manoilov kam 2018 im Zuge der Expansion des Unternehmens in Osteuropa zu Leverage Shares. Er ist für Online-Inhalte und die Steigerung der Markenbekanntheit verantwortlich.

Auf wissenschaftlicher Ebene befasst sich Herr Manoilov mit Wirtschaft, Psychologie, Soziologie, europäischer Politik und Linguistik. Durch eigene unternehmerische Tätigkeit hat er Erfahrung in der Geschäftsentwicklung und im Marketing gesammelt.

Herr Manoilov sieht Leverage Shares als innovatives Unternehmen auf den Gebieten Finanzen und Fintech. Seine Arbeit zielt darauf ab, die nächsten großen Neuigkeiten an Investoren in Großbritannien und im übrigen Europa weiterzugeben.

Oktay Kavrak

Direktor

Oktay Kavrak kam Ende 2019 zu Leverage Shares. Er ist für das Unternehmenswachstum durch Pflege wichtiger Geschäftsbeziehungen und für die Entwicklung des Vertriebs in den englischsprachigen Märkten verantwortlich.

Vor seinem Wechsel zu Leverage Shares war Herr Kavrak für die UniCredit tätig, wo er als Corporate Relationship Manager multinationale Unternehmen betreute. Zuvor arbeitete er in den Bereichen Unternehmensfinanzierung und Fondsverwaltung u. a. für IBM Bulgaria und DeGiro/FundShare.

Herr Kavrak besitzt einen Bachelor-Abschluss in Finanz- und Rechnungswesen sowie einen postgradualen Abschluss in Betriebswirtschaft des Babson College. Zudem ist er Chartered Financial Analyst (CFA).

Sandeep Rao

Research

Sandeep Rao ist seit September 2020 bei Leverage Shares. Er leitet das Research zu bestehenden und neuen Produktlinien, Anlageklassen und Strategien, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Analyse aktueller Ereignisse und Entwicklungen liegt.

Herr Rao verfügt über langjährige Erfahrung an den Finanzmärkten. Er begann seine berufliche Laufbahn als Financial Engineer bei einem Hedgefonds in Chicago und arbeitete im Verlauf von acht Jahren in vielen unterschiedlichen Bereichen und Organisationen – von der Prime Services Division von Barclays Capital bis (zuletzt) zum Index Research Team der Nasdaq.

Herr Rao besitzt einen Masters-Abschluss in Finanzwissenschaften sowie einen MBA des Illinois Institute of Technology in Chicago.

Willkommen bei Leverage Shares

Geschäftsbedingungen

Bemerkung

Wenn Sie nicht als Institutioneller Anleger eingestuft sind, werden Sie als privater/ Einzelanleger klassifiziert. Zur Zeit können wir keine Kommunikationen direkt an privaten/ Einzelanlegern senden. Sie sind herzlich willkommen, sich den Inhalt dieser Website anzusehen.

Falls Sie ein ‚institutioneller Anleger‘ sind, bestätigen Sie ob Sie ein Professioneller Kunde Per Se sind, oder Sie als Professionelle Kunden auf Anfrage betrachtet werden möchten, je nach den Definitionen aus der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, oder äquivalent in einem Land außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums.

Risikowarnungen

Der Wert einer Anlage in ETP kann sich erhöhen, aber auch senken, und die Performance in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für Performance in der Zukunft.

Handeln mit ETP kann nicht für alle Typen von Anlegern geeignet sein, da sie einen hohen Grad von Risiko aufweisen. Sie können ihre gesamte ursprüngliche Anlage verlieren. Spekulieren Sie nur bis zu solcher Höhe, die sie sich zu verlieren leisten können. Die Änderungen des Wechselkurses können auch Erhöhung oder Senkung der Werts Ihrer Anlage herbeiführen. Die Steuergesetzgebung kann verändert werden. Bitte überzeugen Sie sich, dass Sie ganz gut verstehen, welche Risiken enthalten sind. Falls Sie irgendwelche Bedenken haben, holen Sie unabhängige finanzielle Beratung. Weitere Information über diese und andere mit der Investition in den vom Emittent angebotenen Wertpapiere verbundene Risiken finden Sie im Kapitel ‚Risikofaktoren‘ der entsprechenden Broschüre.

Diese Website zielt darauf ab, Ihnen allgemeine Information zur Verfügung zu stellen, und sie stellt weder Anlageberatung oder Verkaufsangebot, noch Ansuchen für ein Kaufangebot dar.

Nichts auf dieser Website stellt Beratung über die Vorteile eines Produkt oder einer Anlage dar, und nichts stellt eine Anlagen-, Rechts-, steuerliche oder eine Andere Art von Beratung dar, und man darf sich bei der Entscheidung für eine Anlage nicht darauf verlassen. Die interessierten Anleger müssen sich von unabhängigen Anlageexperten beraten lassen, und sich über die anwendbaren rechtlichen Anforderungen, Börsenkontrolle – Regelungen in ihrem Rechtssystem informieren.

Diese Website entspricht den behördlichen Vorschriften des Vereinigten Königreichs. Es kann sein, dass in Ihrem Heimatland oder in Ihrem Wohnsitzstaat, oder im Land, von dem sie auf diese Website zugreifen, Gesetze bestehen, die den Ausmaß beschränken, in dem diese Seite Ihnen zugänglich ist.

Besucher aus den Vereinigten Staaten

Die auf dieser Website zur Verfügung gestellte Information ist nicht an Personen aus den Vereinigten Staaten gerichtet, sowie an Personen in den Vereinigten Staaten, einen ihrer Staaten, ihren Hoheitsgebieten oder Besitzungen.

Personen, die auf diese Website im Europäischen Wirtschaftsraum zugreifen

Der Zugang zu dieser Seite ist beschränkt auf nicht aus den Vereinigten Staaten stammende Personen im Sinne der Regelung S gemäß dem Wertpapiergesetz der Vereinigten Staaten vom Jahre 1933 in der jeweils gültigen Fassung (das ‚Wertpapiergesetz‘). Jede Person, die auf diese Website zugreift, bestätigt dadurch: (1) dass sie keine Person aus den Vereinigten Staaten ist (im Sinne der Regelung S gemäß dem Wertpapiergesetz); und
(2) keine der hier (A) beschriebenen Wertpapiere nach dem dem Wertpapiergesetz registriert worden sind und sie nicht registriert werden, sowie bei einer Aufsichtsbehörde für Wertpapiere eines der Vereinigten Staaten oder einem anderen Rechtssystem, und
(B) sie nur an Personen außerhalb der Vereinigten Staaten angeboten, verkauft, zugesichert oder auf eine andere Weise überwiesen werden, gemäß Regelung S gemäß dem Wertpapiergesetz, in Übereinstimmung mit den Bedingungen dieser Wertpapiere. Keine Finanzmittel auf dieser Website sind nach dem Investitionsberatungsgesetz der Vereinigten Staaten vom Jahre 1940 in der jeweils gültigen Fassung (das ‚Beratungsgesetz‘).

Haftungsausschluss

Manche Dokumente, die auf dieser Website zugänglich sind, wurden von Personen ausgefertigt und veröffentlicht, die nicht zu Leverage Shares Management Company gehören. Das gilt für alle Broschüren. Leverage Shares Management Company haftet keineswegs für den Inhalt solcher Dokumente. In allen anderen Fällen wurde die Information auf der Webseite in gutem Glauben präsentiert und es wurden alle wir haben uns nach unseren Kräften bemüht, dass sie genau ist. Leverage Shares Management Company haftet jedoch nicht für jegliche sich aus Verlass auf der in einem Teil der Webseite ergebene Verluste, und wir bieten keine Garantie der Genauigkeit jeglicher Information oder Inhalt auf dieser Seite an. Die auf dieser Webseite zitierte Beschreibung der ETP-Wertpapiere ist nur allgemein. Die an die Anleger angewandten Geschäftsbedingungen sind ausgelegt in unserer Broschüre, die auf der Webseite zu finden ist, und die vor Tätigung jeglicher Anlage unbedingt gelesen werden muss.

Leverage Investment

Die börsengehandelte Produkte von Leverage Shares (ETP) bieten Exposition mit Berücksichtigung des Verschuldungsgrades an, und sie sind geeignet nur für erfahrene Anleger, die sich mit den Risiken und den potentiellen Vorteilen der Investitionsstrategien mit Berücksichtigung des Verschuldungsgrades im Klaren sind.

Cookies

Leverage Shares Management Company sammelt möglicherweise Information über Ihren Rechner, einschließlich, falls vorhanden, Ihre IP – Adresse, Ihr Operationssystem und Browser – Typ, über Systemadministration und andere gleichartige Ziele (hier klicken für mehr Information). Das sind statistische Daten über die Browsing – Handlungen und Verhaltensmuster der Benutzer, und sie identifizieren die einzelnen Benutzer der Websiete nicht. Das wird durch die Aktivierung der Cookies möglich. Ein Cookie ist eine kleine Datei aus Buchstaben und Zahlen, die auf Ihren Rechnen plaziert wird, falls Sie das genehmigen. Durch Anklicken von ‘I agree’ unten genehmigen Sie die so beschriebene Anwendung der Cookies. Diese Cookies erlauben es, das Sie von den anderen Benutzern dieser Webseite unterschieden werden, und das wird Leverage Shares Company dabei unterstützen, Ihnen bessere Erfahrung anzubieten, während Sie durch die Website browsen, und ermöglicht periodische Verbesserung der Website. Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie Ihre Browser – Einstellungen anpassen können, damit sie Cookies löschen oder sperren, jedoch können Sie dann ohne sie möglicherweise Teile unserer Webseite nicht erreichen.

Diese Website ist betreut von Leverage Shares Management Company, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, und sie ist in Irland gegründet mit Sitz in Dublin 2, Grand Canal Square 2, Grand Canal Harbour. Der Inhalt dieser Webseite wurde genehmigt nach S21 des Gesetzes über finanzielle Dienstleistungen und Märkte vom Jahre des Vereinigten Königreichs des Vereinigten Königreichs (FSMA). Resolution Compliance Limited ist von der Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority) zugelassen und geregelt (FRN 574048).

Durch Anklicken akzeptiere ich die angezeigten Geschäftsbedingungen.